Über uns

EGO - Über uns

Infos zu E-Werken und Geschichte

Die Energiegenossenschaft Oberland-Rojenbach wurde am 15.06.1999 auf Initiative von Dr. Albrecht Plangger und Alfons Wallnöfer gegründet.

Gründungsmitglieder waren Alfons Wallnöfer, Stecher Johann Josef, Hohenegger Nikolaus, Federspiel Peter, Hohenegger Ernst, Köllemann Manfred, Weiss Heinrich, Pohl Burkhard, Kaserer Walter und Fritz Eduard.

Die EGO produziert grünen Strom mit den 2 Wasserkraftwerken Rojenbach und Ochsenberg, wobei der Strombezug nur für Liegenschaften in der Gemeinde Graun möglich ist.

Die Mitgliederzahl ist seit dem Jahr 1999 von 466 bis heute auf 786 Mitglieder gestiegen.

Stromverteilung an Mitglieder über die letzten Jahre
ZeitraumStromabnahmepunkteVerbrauch in kWh
20061092.541.383
20071093.112.405
20081353.622.598
20094884.906.244
20105255.107.672
20115715.043.127
20125865.468.911
20136045.542.644
20146485.801.034
20156866.014.053
20167216.166.544
20177786.652.633
20187946.908.096
20198147.351.092
20208305.063.665
20218517.010.836
20228487.333.878

WKW Rojenbach

Das Wasserkraftwerk Rojenbach wurde erstmals am 19.12.2000 in Betrieb genommen. Die Funktionsweise des WKWs ist ein Zweimaschinenbetrieb (2 zweidüsige Freistrahlturbinen). Durch die genutze Fallhöhe von 416m erreicht das Kraftwerk pro Jahr eine Durchschnittsproduktion von 9 Mio. kWh mit einer mittlere Jahresnennleistung von 1308 kW.

WKW Rojenbach - Stromproduktion der letzten Jahre
20158.011.028 kWh
20168.789.595 kWh
201710.250.787 kWh
20189.003.574 kWh
201911.634.992 kWh
202011.957.184 kWh
202110.676.180 kWh
20228.036.770 kWh
WKW Rojenbach1WKW Rojenbach2

WKW Ochsenberg

Das Wasserkraftwerkt Ochsenberg, welches erstmals am 23.09.2010 in Betrieb genommen wurde, arbeitet im Einmaschinenbetrieb mit einer Peltonturbine und wird von den Wasserfassungen Kühtalbach und Ochsenberg bzw. Rieglbach gespeist.

Das Werk läuft laut erhaltener Konzession und damit die Restwassermenge gewährt wird, wird das Werk in den Wintermonaten komplett abgeschalten. Die genutzte Fallhöhe beträgt 225m und die Produktion pro Jahr zwischen 01.04 und 30.11 beträgt 2.67 Mio. kWh. Die mittlere Jahresnennleistung in den erzeugenden Monaten beträgt 368 kW.

WKW Ochsenberg - Stromproduktion der letzten Jahre
20152.318.712 kWh
20162.377.572 kWh
20172.715.759 kWh
20182.124.747 kWh
20192.358.201 kWh
20202.745.801 kWh
20212.185.920 kWh
20221.769.277 kWh
Wasserfassung OchsenbergWKW OchsenbergKrafthaus Ochsenberg

Infos und Geschichte zum Glasfasernetzausbau

Begonnen wurde am 16.09.2014 mit dem Ausbau des Glasfasernetzes. Seither wurden ca. 135 Kilometer Kabel und ein 5 Kilometer langes Seekabel verlegt. Periphere Gebiete sind bereits seit Jahren erschlossen (Rojen, Klopair, Skigebiete Schöneben und Haidealm, Giern, Spin, Padöll, Plagött, alle Weiler in Langtaufers).

Ziel des Ausbaues war es die ca. 700 Haushalte in der Gemeinde Graun an das Glasfasernetz anzubinden. Grund dafür ist unter anderem die durch die Modernisierung und Digitalisierung erforderliche Anbindung an das Internet, damit auch in abgelegeneren Gebieten höhere Geschwindigkeiten für die Firmen und Privatkunden erzielt werden können.

Aktuell gibt es in der Gemeinde 606 aktive Glasfaseranschlüsse und insgesamt sind 637 Anschlüsse ausgebaut worden.

Weiters gibt es eine Zusammenarbeit mit den Bioenergiegenossenschaften St. Valentin und Reschen, dadurch ist eine teilweise Nutzung der Fernwärmeleitungen möglich. Deshalb genießen Bioenergiemitglieder denselben finanziellen Vorteil beim Anschluss wie EGO Mitglieder, dieser liegt aktuell bei 150.00€ + IVA pro Glasfaseranschluss (Details können dem Glasfasevertrag aus den Formularen entnommen werden).

Aktuell verfügbare Provider im Glasfasernetz der EGO: Konverto, Südtirolnet, Brennercom und Telmekom.

Unser aktueller Verwaltungsrat und unsere Mitarbeiter

Obmann: Johannes Habicher
Vize Obmann: Markus Hohenegger
Präsident Kontrollausschuss: Walter Kaserer
Kontrollausschuss: Andreas Fliri
Kontrollausschuss: Peter Paul Noggler
Verwaltungsrat und Altobmann: Alfons Wallnöfer
Verwaltungsrat: Egon Waldner
Verwaltungsrat: Samuel Stecher